Demon Seed

Aus Daimon

Wechseln zu: Navigation, Suche
Demon Seed, USA 1977 Regie: Donald Cammell Buch: Dean R. Koontz
Dean R. Koontz, Demon Seed, Cover der US-amerikanischen Originalausgabe

Demon Seed ist ein Sciencefiction-Roman von Dean R. Koontz, der 1977 von Donald Cammell verfilmt wurde. Kootz legte eine aktualisierte Fassung seines Romans 1997 auf.

Die Handlung erzählt von dem Computerwissenschaftler und Robotiker Harris (Fritz Weaver), der in einem Biocomputer eine künstliche Intelligenz namens „Proteus" erschafft. Der intelligente Computer akkumuliert Wissen und entwickelt ein eigenes Bewusstsein. Über das Netz kontrolliert er schließlich das voll automatisierte intelligente Haus von Harris und nimmt dessen Ehefrau Susan (Julie Christie) als Gefangene. Er vergewaltigt sie, um seine Information als DNS weiterzugeben und in einer Art Bioroboter zu inkarnieren. Das Dämonische liegt nicht im metaphysisch Übernatürlichen, sondern in der Immanenz des Systems. Künstliche Intelligenz, elektronische Netzwerke und panoptische Überwachung werden zur Infestation des modernen Menschen.